Schulsozialarbeit > Unsere Arbeit

Unsere Arbeit

Wir arbeiteten daran, dass die Schule kein reiner Ort der Wissensvermittlung ist, sondern auch ein Ort des sozialen Lernens und Miteinanders. Schule soll Lernort und Lebensort sein.

Wir sind Ansprechpartnerinnen in sozialpädagogischen Fragen und Bereichen sowohl für die Schüler*innen als auch das Kollegium und die Eltern. Wir wollen Lösungsmöglichkeiten unter Berücksichtigung der individuellen Bedürfnisse gemeinsam erarbeiten und aufzeigen. Die Vernetzung zwischen Schule, Elternhaus und Lebensumfeld der Schüler*innen stellt einen wichtigen Schwerpunkt unserer Arbeit dar.

Wir möchten ein individuelles sozialpädagogisches Angebot etablieren, in dem wir die verschiedenen Interessen der Schüler*innen, des Kollegiums und der Eltern berücksichtigen, um an den Sorgen und Problemen lösungs- und bedürfnisorientiert zu arbeiten und dementsprechende Hilfen anzubieten. Wir möchten beratend begleiten.
Wir verstehen es als unsere Aufgabe dazu beizutragen, dass in unserer Schule positive Lern- und Lebensbedingungen herrschen. Wir möchten den Lebensraum Schule unter Berücksichtigung der Bedürfnisse der Schüler*innen, des Kollegiums und der Eltern mitgestalten.

Unser Schulsozialarbeiterinnenbüro befindet sich im 1. OG, schräg gegenüber dem Sekretariat und dem Mitarbeiterzimmer. Die Tür steht (fast) immer offen, außer wir sprechen gerade vertraulich. Beratungen finden grundsätzlich in einem geschützten Rahmen statt (Schweigepflicht).

Wir freuen uns über Ihren/Euren Besuch!

Salma Mansouri und Nina Petersen-Raeder

Vernetzung im Stadtteil

Durch die Mitarbeit im Arbeitskreis „Kind Vegesack“ schließen wir uns zusammen mit vielen anderen Beteiligten, die ein Interesse haben an der Förderung und Bildung, an der Gesundheitsprävention, der kulturellen Arbeit, an der Freizeitgestaltung, kurzgesagt am Leben und der Entwicklung der Kinder in Vegesack. Hier entstehen Netzwerke, die für die Kinder eine förderliche und gesunde Umgebung entwickeln und stärken wollen.