Unsere Schule > Schulexpress

Schulexpress Alt-Aumund • Gemeinsam sicher zur Schule gehen

Warum Schulexpress?

Der Schulexpress Alt-Aumund ist eine Initiative der Schule, die sich in enger Kooperation mit der Bremer Elterninitiative Schulexpress, der Polizei und der Stadt Bremen für mehr Verkehrssicherheit unserer Kinder einsetzt.

Er ist nach dem Vorbild der Borgfelder Initiative entstanden. Dort wird der Schulexpress seit einigen Jahren erfolgreich praktiziert.

Viele Eltern, die ihre Kinder sicher zur Schule bringen wollen, bilden mit ihren Autos ein wahres Verkehrschaos rund um die Schule - so wird mehr Sicherheit für den Einzelnen zu weniger Sicherheit für alle.

Vor unserer Schule sorgen seit einiger Zeit engagierte Eltern als Verkehrslotsen für mehr Sicherheit.

Nun soll der Schulexpress Alt-Aumund ein weiteres Angebot an alle Eltern sein, die Sicherheit unserer Kinder auf dem Schulweg zu erhöhen.

tl_files/schule-alt-aumund_site/content/grafiken/734px_F36900.gif

Wie funktioniert es?

Wir haben 12 Haltestellen im Umkreis von etwa 1 km um die Schule aufgestellt. Sie dienen den Kindern als:

Treffpunkt, um gemeinsam zu Fuß zur Schule zu gehen. Die Kinder gehen in kleinen, fest verabredeten, Gruppen zur Schule.

Oder als Elternhaltestelle für alle, deren Schulweg zu lang ist, um zu Fuß zur Schule zu kommen. Diese Eltern fahren zu einer Haltestelle in ihrer Nähe und lassen die Kinder von dort aus zu Fuß laufen. So verteilt sich der Verkehr im Stadtgebiet, unnötige Autokilometer werden vermieden und die Kinder haben sich an der Luft bewegt und kommen ausgeglichen im Unterricht an.

Machen auch Sie mit!
Lassen Sie Ihr Kind den Schulweg selbstständig zurücklegen!

tl_files/schule-alt-aumund_site/content/grafiken/734px_F36900.gif

Die vielen Vorteile!

Sicherlich begleiten Sie Ihr Kind anfangs noch ein Stück, doch schon bald wird es immer größere Teile des Schulwegs alleine zurücklegen.

Sie werden feststellen, dass es sich nicht um eine Zumutung für Ihr Kind handelt, sondern um ein Geschenk, das wir den Kindern geben, denn ...

  • Die Kinder bekommen Bewegung.
  • Ein Kind, das vor dem Unterricht „Sauerstoff tankt“, ist ausgeglichener und kann sich besser konzentrieren.
  • Die Lernfähigkeit wird so gefördert.
  • Die Welt wird intensiver wahrgenommen und erlebt. Wir wissen alle, wie viele interessante Entdeckungen Kinder auf dem Weg zur Schule machen können.
  • Ein Schulweg, der von Kindern allein zurückgelegt wird, fördert das Selbstbewusstsein und gibt praktische Erfahrungen im Umgang mit dem Verkehr, die später auch außerhalb des Schulweges eingesetzt werden können.
  • Die Umwelt wird entlastet. Wir können Vorbilder unserer Kinder sein, indem wir unnötige Autoabgase vermeiden.
  • Und zu guter Letzt können Freundschaften zwanglos erweitert werden.

tl_files/schule-alt-aumund_site/content/grafiken/734px_F36900.gif

Unsere Haltestellen:

  • Theodor-Neutig-Straße/Wellenkamp/Ritterkamp
  • Greevesmühlenweg/Einmündung Wellenkamp
  • Theodor-Neutig-Straße/Aumunder Heerweg/Uthoffstraße
  • Alte Hafenstraße (vor Hauskomplex Nr. 26)
  • Jaburgstraße/Sagerstraße (vor „Hotel Atlantic")
  • Wilmansberg (Nähe Kreuzung Jaburgstraße)
  • Gerhard-Rohlfs-Straße/Breite Straße/ Fußgängerzone
  • Aumunder Heerweg/Fußweg zur Kerschensteinerstraße
  • Pundtskamp/Zollstraße
  • Aumunder Feldstraße/Heidkuhlenweg
  • Aumunder Feldstraße/Ascherfeld
Wir fördern mit dem Schulexpress die körperliche, seelische und geistige Entwicklung unserer Kinder!

tl_files/schule-alt-aumund_site/content/grafiken/734px_F36900.gif

Gefördert und unterstützt wird dieses Projekt von der DEKRA, der Sparkasse Bremen und der Firma Nehlsen.

Bei Fragen, Anregungen oder Kritik wenden Sie sich bitte an die Schule Alt-Aumund. Telefon:  0421-361 7651
Weitere Informationen zum Thema Schulexpress erhalten Sie im Internet unter: www.schulexpress.de

nach oben