Schulsozialarbeit > Projekte

Projekte

„Ich Du Wir“

In der „Ich Du Wir“-Zeit werden Übungen zum Erwerb von Sozialkompetenz durchgeführt. Dies geschieht in der Regel im Klassenverband.

Wir arbeiten einerseits am individuellen „Ich“ und andererseits an der Sensibilität gegenüber anderen Kindern.

Schwerpunktthemen sind: Selbstbewusstsein schulen, Toleranz, Hilfsbereitschaft und Teamarbeit entwickeln, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit lernen, eigene Ziele erreichen und eigene Bedürfnisse befriedigen sowie Ziele und Bedürfnisse anderer berücksichtigen. Außerdem wird Sorgen, Ängsten und Wünschen Raum gegeben.

Pausenhelfer AG

In der Arbeitsgemeinschaft werden Kinder zu Pausenhelfern ausgebildet. 20 Schüler*innen aus den 3. und 4. Klassen wurden mehrere Wochen lang als Pausenhelfer*innen geschult. Sie sollen in die Lage versetzt werden, in den Hofpausen eigenverantwortlich  Streitigkeiten zu klären, an die Schulhofregeln zu erinnern und Ansprechpartner bei Wünschen, Ängsten und Sorgen für Mitschüler zu sein. Sollten die Pausenhelfer*innen das Problem nicht lösen können, wenden sie sich an die Aufsicht durch Erwachsene. Die Pausenhelfer*innen sind mit einer grünen Weste mit der Aufschrift „Pausenhelfer“ und einem Pausenhelferbuch (Leitfaden zur Klärung von Streitigkeiten und zur Erinnerung an die Schulhofregeln) ausgestattet. Auch die erwachsenen Aufsichten tragen während der Pausen Westen mit der Aufschrift „Aufsicht“.

Nach erfolgreicher Ausbildung treffen sich alle ausgebildeten Pausenhelfer*innen weiterhin regelmäßig einmal wöchentlich, um ihre Einsätze zu reflektieren, Probleme anzusprechen und gemeinsam Lösungsmöglichkeiten zu finden. Erstaunlich ist die hohe Kompetenz Konflikte der Schüler*innen eigenverantwortlich zu klären. Unsere Pausenhelfer*innen sind ein Gewinn für unsere Schule.

Forum Schule

Das „Forum Schule“ beschäftigt sich mit den Themen Erziehung und Bildung. Hier finden unterschiedliche Seminare/Veranstaltungen für Eltern und Lehrkräfte statt. Eltern und Pädagogen sollen über Themen „rund ums Kind“ ins Gespräch kommen. Zu den Veranstaltungen gibt es gezielte Einladungen.

Elterncafé

In regelmäßigen Abständen laden wir zum Elterncafé ein.
Das Elterncafé findet in der blauen Lernküche im 1. Obergeschoss statt.

Wir freuen uns über alle Eltern, die kommen und die Zeit zum Austausch nutzen. Zunächst geht es um das gegenseitige Kennenlernen. Wir möchten Wünsche und Interessen von Eltern in Erfahrung bringen und unser Angebot entsprechend ausrichten. Ihre Beteiligung ist sehr gewünscht, denn wir möchten das Elterncafé gemeinsam gestalten und nutzen.

Gewaltpräventionsprojekt für die 3.und 4. Klassen:

„Kindernot braucht Lösungen“ (Deutscher Kinderschutzbund e.V.)

Schwerpunktthemen sind: über unangenehme Gefühle sprechen, über gute und schlechte Geheimnisse nachdenken, für schwierige Situationen Lösungen finden, gute Lösungen finden, Hilfe holen, den Kinderschutzbund kennenlernen und lernen das Kinder- und Jugendtelefon zu benutzen.

https://www.dksb-bremen.de/angebote/praevention-an-schulen/

Präventionsveranstaltung gegen sexuellen Missbrauch von Mädchen (Schattenriss e. V.)

Eine Präventionsveranstaltung für die Mädchen der 4. Klassen zum Thema sexueller Missbrauch/sexuelle Gewalt wird durchgeführt, die einen Ausflug zur Beratungsstelle Schattenriss e.V. in Gröpelingen beinhaltet.

Die Mädchen werden in altersgerechter Sprache darüber aufgeklärt, dass es sexuellen Missbrauch/sexuelle Gewalt gibt und in welcher Form diese auftreten kann.

Ziel ist, dass die Mädchen lernen „Nein!“ zu sagen. Den Mädchen wird vermittelt, sich auf die eigenen Gefühle zu verlassen und zu spüren, wann Grenzen überschritten werden. Sie werden darüber hinaus ermutigt, sich Hilfe zu holen (wie, wann und wo?).

http://www.schattenriss.de/index.php

Stadtteilerkundung

Projekte in Kirche und Schule – PiKS (Bremische Evangelische Kirche/Evangelische Jugend Bremen):
In diesem Projekt wird eine interkulturelle Stadtteilerkundung im Rahmen eines Tagesausfluges für die 3. Klassen durchgeführt. Das Motto lautet: „Wir sind bunt“.